Navigation

-

IRONMAN 70.3

Natürlich war auch in diesem Jahr die magische 6-Stunden-Grenze wieder im Fokus. Nach der Schlappe im vergangenen Jahr hatte ich mir als realistische Ziele aber 06:15 Stunden und eine Platzierung in den Top-15 meiner Altersklasse definiert. Der Plan war somit, beim Schwimmen und Radfahren eine reale Chance auf eine 6-Stunden-Zeit zu erarbeiten und beim Laufen nicht wieder einzubrechen.

Das Schwimmen lief dann auch für meine Verhältnisse super und ich war nach knapp 41 Minuten aus dem Wasser. Der Wechsel aufs Rad war mit 6 Minuten ebenfalls im Rahmen des Geplanten und auch das Radfahren lief sehr gut. Mit 04:03:51 kam ich aus der 2. Wechselzone und eine Laufzeit von 01:56:00 hätte somit gelangt. Das war dann aber leider nicht mehr drin, da das Radfahren doch zu viele Körner gekostet hatte. Ich musste leider nach jeder Laufrunde das Tempo weiter herausnehmen und hatte am Ende nichts mehr zuzulegen. Mit der Endzeit von 06:05:14 bin ich aber trotzdem sehr zufrieden. Das sind 32 Minuten weniger als im vergangenen Jahr. Auch der 12. Platz in der AK 55-59 kann sich m.E. sehen lassen und besonders gefreut hat mich der 6. Platz in der Altersklasse beim Radfahren.

Im nächsten Jahr wird es erst mal keinen weiteren Angriff auf die 6 Stunden geben, da in 2013 der Ironman in Frankfurt über die volle Distanz im Fokus stehen wird.

Euer Harald

Was für ein Trainingsfortschritt: 32 Minuten in einem Jahr! Herzlichen Glückwunsch, Harald!

undefined

Steckbrief

IRONMAN 70.3 Wiesbaden
12.08.2012
Wiesbaden, Deutschland
1 Teilnehmer über
1,9 km Schwimmen,
90 km Radfahren und
die HM-Distanz im Lauf
Harald: 06:05:14 h
12. Platz der AK
Zur Veranstaltung


undefined

Zielfoto