Navigation

-

Ilmenauer Osterlauf

Als wir am Ostersamstag in Heyda an der Talsperre eintrafen, lag über den Wiesen und Wäldern noch Raureif. Doch die Sonne lächelte schon ein wenig, und es ließ auf schönes sonniges Laufwetter hoffen, passend zu dem bevorstehenden Event – dem 12. Ilmenauer Osterlauf. Der Startschuss für alle Sportbegeisterten fiel um 10 Uhr, egal ob über die kurze Distanz von 9,3 km oder über die Langdistanz von 18,5 km. Ins Rennen starteten Esther, Daniela, Toni und Clarissa, welche ihre Schwester Miriam auch dafür begeistern konnte. Im Vorfeld stiegen Aufregung und Spannung bei den Teilnehmern zunehmend an. Angefangen von vergessenen Kopfhörern, fast leeren Handyakkus bis hin zu vermehrten Toilettengängen und sich fokussierenden Läufern war alles anzutreffen. Nun war es endlich soweit, der Startschuss fiel, die Sonne schien allmählich kräftiger und die Läufer machten sich voll motiviert auf die Strecke. Und diese hatte es in sich!!!
Die Strecke begann zugleich mit einem leichten Anstieg, doch der ersehnte Abstieg ließ zum Glück nicht lange auf sich warten und die roten Ausrufezeichen auf der Pulsuhr verschwanden wieder. Weiter ging es durch schönes Waldgebiet, am See entlang bis zur Überquerung des Staudammes von Heyda. Auch danach blieb man vom profilierten Gelände leider nicht verschont. Es ging bergauf und bergab und das ziemlich oft. Über Stock und Stein quälten wir uns. Daniela, Miriam und Clarissa hatten das Glück diesen Rundkurs nur einmal bewältigen zu müssen, während Toni und Esther nicht genug bekamen. Sie machten sich auf zu einer zweiten Runde.
Als Erste auf der Kurzdistanz spurtete Miriam mit der Endzeit von 49:03 min dem Ziel entgegen, knapp gefolgt von Daniela. Sie bewältigte die 9,3 km in 51:31 min und verpasste damit haarscharf den Sprung auf das Treppchen. Als dritte Starterin unseres Vereins kam Clarissa mit 1:03:53 h ins heißersehnte Ziel, die letzten Meter begleitet von den schon Angekommenen und dem mitgereisten Fanblock Mit nur kurzem Abstand sprintete Toni mit einer Bombenzeit von 1:10:12 h auf den 2. Platz seiner Altersklasse über die Langdistanz. Angetrieben von „der Zigarette danach" überquerte Esther in 1:31:42 h die Ziellinie als Dritte ihrer Altersklasse.
Thomas, Silke und Emilian konnten mit lautstarken Anfeuerungsrufen am Zieleinlauf letzte Kräfte mobilisieren und zum berühmten „Runner's High" beigetragen. Ein großes Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung!
Fazit vom Lauf: Tolles Wetter, anspruchsvolle Strecke, schöne Landschaft, super Stimmung und Organisation, Strava-Aufzeichnung und Musik gerettet - es schreit nach einer Wiederholung nächstes Jahr!!!
Eure Esther und Clarissa

-

Steckbrief

Ilmenauer Osterlauf
Talsperre Heyda Ilmenau, Deutschland
04.04.2015
2 Teilnehmer auf der Langdistanz 18,3 km
Toni Platz 2 seiner AK
Esther Platz 3 ihrer AK

3 Teilnehmer auf der Kurzdistanz 9,3 km
Zur Veranstaltung

Bilder

Bilder