Navigation

-

Pfingsten fährt man in Bimbach

Ein Termin, auf den man sich lange vorher schon freut.
Mein zweiter Besuch in der Rhön sollte wieder tolle Eindrücke hinterlassen. Nachdem wir 2014 die RTF und den Marathon in die Sauna verlegt hatten, waren diesmal gerade mal die Mindestbedingungen für das Wohlfühl-Langstreckenfahrradfahren erfüllt.
Am Samstag sind wir gegen 9:30 zu einer gemeinsamen 155km Runde gestartet, auf der nicht nur die Hennen hinterm Zaun ihren Spaß hatten. (Carsten, Du weißt sicher, was ich meine) Für einen Schreck sorgte ein Sturz von Carsten, den ich beim Anhalten an einer Kreuzung touchiert hatte und ihn so aus dem Gleichgewicht brachte. Nochmal ein Sorry an dieser Stelle. Hoffentlich sind alle Schäden bald wieder behoben.
Dank Thomas` kontinuierlicher Tempoentschärfung blieb viel Luft für Gespräche und Zeit zum Genießen der tollen Landschaft. Danke nochmal dafür.
Der Tag endete, nach einem ordentlichen Abendessen in der Schenke gegenüber, in einem Zimmer gemeinsam mit Thomas und Silke. Die Nacht war sehr kurz. Halb vier hieß es aufstehen, um pünktlich zum Aufsperren der Kneipentür wieder auf der anderen Straßenseite zu sein. Nach dem Früh-Frühstück gab es noch Zeit für einen Boddy- und Technik-Check und schon rollten wir zum Startbereich. Punkt sechs Uhr war der Countdown abgelaufen, und der lange Kanten konnte unter die Laufräder genommen werden. Noch in Bimbach verlor ich Thomas aus den Augen und versuchte in wechselnden Gruppen, das richtige Tempo zu finden. Es lief gut und irgendwann tauchte ein Trikot in den bekannten Farben auf. Mit Micha bin ich dann einige km gemeinsam bergauf und bergab unterwegs gewesen. An den Verpflegungspunkten habe ich immer mal wieder mit Rico abgeklatscht, sodass ich häufig seinen Parkplatz übernehmen konnte.
Nach vielen Solo-km, unter anderem über den , "Viel Spaß" Berg, fand sich auf den letzten 20 km nochmal eine kleine passende Gruppe, mit der es zügig zurück nach Bimbach rollte.
Nach 9:08h hatte ich die 247km und 4800Hm geschafft und wurde von allen anderen bereits erwartet. Da schmeckt dann sogar alkoholfreies Weizen erstklassig.
Es war wiedermal ein tolles Wochenende mit tollen Leuten in einer tollen Gegend.
Pfingsten fährt man in Bimbach, so soll es sein!
PS: Thomas, so langsam kann ich mir vorstellen, mit Dir in der Schweiz auf die Platinrunde zu gehen.
Euer Falk

-

Steckbrief

Rhön Radmarathon
Bimbach, Deutschland
23.und 24.05.2015
3 Teilnehmer am Sa über 155 km
2 Teilnehmer am So über 238 km
1 Teilnehmer am So über 205 km
1 Teilnehmer am So über 110 km
Zur Veranstaltung

Bilder

Bilder